5. Fakten und Zahlen zu Markenanmeldungen

Namensagenturen in Deutschland sind jung

 

Die USA und England sind Vorreiter des Namings. Hier entfaltete sich die Werbekultur seit den zwanziger Jahren unaufhaltsam und ohne einschneidende Unterbrechungen.

In Europa gründete Marcel Botton 1981 die erste Namingagentur mit dem Namen „Nomen“. 1984 wurde Gotta Brands in Baden Baden bekannt. Einige Jahre später folgten weitere Namingagenturen.

 

 

 

 

 

Markenanmeldungen in Deutschland

 

Im Jahr 2014 wurden in Deutschland knapp 67.000 Marken angemeldet, davon 52,5 Prozent online. Knapp 50.000 Marken wurden im Markenregister eingetragen, somit im Schnitt circa 190 Marken pro Arbeitstag. Darüber hinaus werden ca. 80.000 europäische Marken angemeldet, die ebenfalls Markenschutz in Deutschland beanspruchen. Und weitere internationale Markenregistrierungen mit Schutz in Deutschland kommen dazu.

 

Die meisten Markenanmeldungen stammen aus Nordrhein-Westfalen (13 767). Pro 100.000 Einwohner ist Hamburg mit 192 Anmeldungen am kreativsten. Die meisten Namen ließen Boehringer Ingelheim und die Daimler AG eintragen.

Knapp 800.000 nationale Marken sind beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.

 

Im Jahr 2014 wurden knapp 60.000 Designs in 7207 Einzel- und Sammelanmeldungen beim DPMA eingereicht. Insgesamt sind knapp über 300.000 Designs beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.

 

 

 

 

 

 

Pharma-Patente brauchen Namen

 

Die Pharmaindustrie meldet pro Jahr allein in den USA 1.000 neue Namen an.

Ca. 700.000 Namen sind in Europa angemeldet. Unter den Pharmakonzernen besteht ein Wettlauf mit besonders vielen Hürden. Regulierungs- und Überwachungsbehörden lehnen jährlich 30% der neuen Namensschöpfungen wegen Irreführung und anderen Gründen ab.

 

Ob mit einem Kunstwort, einer abgeleiteten chemischen Formel oder mit der Kennung einer Therapie: Namen wenden sich nicht mehr allein an den Arzt oder die Krankenhäuser, sondern an den Bürger, der sich seine Medizin selbst ergoogelt und in den Apotheken online oder analog erwirbt. Kurz und einprägsam, neu und auf die Benefits ausgerichtet, klingt ein Name wie Lexxel, Xanax und Celebrex als wirksames Mittel gegen die Krankheit. Die Vorstellung auf ein gesundes oder neues Leben kann anziehender sein, als beschreibende Zutaten. Nachdem Namen mit „A“ sich alphabetisch summierten, um in Listen ganz vorne zu erscheinen, ging der Trend zum „Z“, einem starken Buchstaben mit freien Kombinationsmöglichkeiten.

Das Doppel A tauchte als Trend auf, gefolgt vom Trend zum konsonantischen Kunstgriff, wie Vfed und Qvar.

 

Ihre Affinität zu chemischen Formeln und ihr Verständnis für Bestandteile und Wirkungsweisen von Medikamenten und Therapien wird Ihnen während der Zusammenarbeit mit Nike Schaller auffallen.

 

 

 

 

 

 

Namen und Markenwerte ($)

 

2001:

Nr. 1:   Coca-Cola     68,945  mrd

Nr. 2:   Microsoft       65,068  mrd

Nr. 3:   IBM               52,752  mrd

 

2014

Nr. 1:   Google        158,843 mrd

Nr. 2:   Apple           147,880 mrd

Nr. 3:   IBM             107,541 mrd

Nr.10:  Daimler         34,338 mrd

 

 

 

 

 

SCROLL FOR MORE

©Nike Schaller Naming, Berlin